Gemeindewallfahrt

Gottesdienste
Infos
Termine
Kontakte
Unsere Kirche
Messdiener
Links
Rubriken
Impressum

 

E-Mail
an uns

letzte Änderung dieser Seite: Sonntag, 1. August 2004

Gemeindewallfahrt 2004

Sonntag, 4. Juli nach Kevelaer

Rückblick (mit Fotos) siehe unten!

Gemeinsam unterwegs
im Glauben unterwegs

Vorgesehener Tagesablauf:

06.00 Uhr

Abfahrt für die Radwallfahrer

09.00 Uhr

Abfahrt für alle, die eine Teilstrecke mit Fahrrad, Inlinern oder zu Fuß zurücklegen

10.00 Uhr

Abfahrt für die Buswallfahrer

11.15 Uhr

Treffen aller Pilger an der Antoniuskirche

11.30 Uhr

Einzug der Pilgergruppe in Kevelaer

12.00 Uhr

Hl. Messe in der Beichtkapelle mit der Gospelgruppe und den Bläsern

13.00 Uhr

Zeit zum Mittagessen

14.30 Uhr

Zeit zur persönlichen Verfügung oder zu folgenden Angeboten:

14.30 Uhr  

  - Stadtrallye für Schulkinder

  

  - Stadtführung

  

  - Kunstführung "Auf den Spuren von Bert Gerresheim"

  

  - Jugendaktion "Film drehen"

  

  - Kerzensegnung

  

  - stille Anbetung

15.00 Uhr  

  - Kreuzweg

  - Orgelmeditation

  - Bastelaktion für Familien mit Kleinkindern

15.30 Uhr  

  - offenes Singen

17.00 Uhr

Pilgerandacht in der Basilika mit dem Kirchenchor

18.00 Uhr

Rückfahrt für alle Pilger mit dem Bus

Der Fahrpreis inklusive Button und Wallfahrtsheft beträgt 12,50 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Kinder ab 6 Jahre und Jugendliche. Jedes 3. und weitere Kind ist frei. Auch wer selbst anreist, wird gebeten, sich anzumelden und kann Button und Wallfahrtsheft für 2,00 Euro erwerben.
Kostenbeitrag für die Stadtführung: 3,00 Euro;
Kostenbeitrag für die Kunstführung: 2,00 Euro.

Anmeldungen bis spätestens Sonntag, 20. Juni 2004:
Pfarrbüro von Herz Jesu, Serm, Dorfstraße 119, Tel. 787936
Pfarrbüro von St. Dionysius, Mündelheim, Uerdinger Str. 183a, Tel. 75999161

Rückblick

Gemeinsam Unterwegs - im Glauben unterwegs waren rund 200 Gemeindemitglieder von Mündelheim und Serm am Sonntag, dem 4. Juli.
17 unerschrockene Fahrradpilger trafen sich bereits um 6 Uhr; denn es galt ja 61 Kilometer bis nach Kevelaer zurückzulegen. Die große Gruppe, die um 9 Uhr startete, wurde in Issum abgesetzt, um von dort das letzte Stück mit Fahrrad oder Inlinern zu bewältigen. Leicht verfahren - (denn sie mussten ein Waldstück voller "Prozessionsspinner" (!!!) weitläufig umrunden) kamen sie etwas später in Kevelaer an. Die Fußpilger, zu denen die Messdiener beider Gemeinden gehörten, verließen einige Kilometer vor Kevelaer den Bus, vorab das selbstgestaltete Kreuz.

Mit den Buswallfahrern und den Leuten, die im PKW anreisten, trafen sich die Gruppen an der Antoniuskirche, um gemeinsam in Prozessionsordnung zur Beichtkapelle zu ziehen. Dort wurde mit musikalischer Begleitung der Sermer Gospelgruppe ein freudiger Gottesdienst gefeiert. Nach der Mittagspause segnete Pastor Winkelmann im Rahmen einer Andacht unsere Wallfahrtskerze, die von den Firmlingen gestaltet wurde. Sie verbleibt nun in der Kerzenkapelle. Nachmittags standen verschiedene Angebote zur Auswahl: Kreuzweg, Offenes Singen; für die Kinder Basteln und Stadtrallye.

Bevor es abends wieder zurück nach Duisburg ging, feierten wir zum Abschluss eine Pilgerandacht in der Basilika unter der Beteiligung des Kirchenchores. In der Atmosphäre des lebendigen Kevelaer fühlten sich Alt und Jung wohl und meinten: Es war eine schöne Wallfahrt!

Dem Vorbereitungsteam sagen wir herzlichen Dank für die aufwändige Organisation und den Inhalt der Wallfahrt!

 

Fotorückblick auf die Gemeindewallfahrt:

 

(klick mich!)

Kurz vor 9 Uhr stand der Bus mit einem Fahrradanhänger bereit, um diejenigen Pilger aufzunehmen, die ein Teilstück mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen wollten.

Bei Issum wurden dann die Radpilger abgesetzt ...

... und einige Kilometer vor Kevelaer die Fußpilger, zu denen auch die Messdiener von Serm und Mündelheim gehörten.

Vor der Antoniuskirche in Kevelaer trafen sich dann alle Gruppen.

In Prozessionsordnung ging es dann singend durch Kevelaer, ...

... die Messdiener vorab mit einem Kreuz, dass die Mündelheimer Messdiener gebastelt hatten.

Vorbei an der Basilika ...

... ging es dann in die Beichtkapelle ...

... zur Hl. Messe, ...

... die musikalisch von der Sermer Gospelgruppe begleitet wurde.

Nach der Mittagspause wurde unsere Wallfahrtskerze, die von den Firmlingen gestaltet wurde, im Rahmen einer Andacht gesegnet. Sie verbleibt nun in der Kerzenkapelle.

Nachmittags standen verschiedene Angebote zur Auswahl,

u.a. die Teilnahme an einem Kreuzweg.

Bevor es abends wieder zurück nach Duisburg ging, feierten wir noch eine Pilgerandacht unter Beteiligung des Kirchenchores.

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfadfinder

kfd

Bücherei
(Köb)

Bibel
konkret

Archiv