Infos

Gottesdienste
Infos
Termine
Kontakte
Unsere Kirche
Messdiener
Links
Rubriken


Impressum

Datenschutz

 

E-Mail
an uns

letzte Änderung dieser Seite: Freitag, 10. August 2018

Informationen
für unsere Gemeinde

Gesonderte Seiten für:
Gottesdienstordnung  /  Termine

 

 

19. Sermer Kappesmarkt

 

Zum 19. Sermer Kappesmarkt laden Sermer Vereine und Gemeinschaften herzlich ein

am Samstag, 01.09.2018
rund um die Kirche
von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Neben Aktionen für Kinder und Erwachsene, wie Gästeschießen, Kinderschminken und lukullischen Leckerbissen, wird das Sermer Nationalgericht „Kappes und Kene“ angeboten.

Wer noch mitmachen möchte, kann seinen Stand anmelden bei Ulrich Mertens, Tel. 0203-7188620 oder 015784452239 oder uli.mertens (at) gmx.net

 

 

Messdienerausflug

 

Die Messdiener aus Huckingen und Serm planen zusammen einen Fahrt ins Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig.

Vom 15. bis zum 16.09.2018 ist ein abwechslungsreiches und spannendes Programm geplant.

Die Anmeldefrist ist leider abgelaufen, bitte ggf. bei den beiden Oberminis Etienne und Luca melden.

 

 

Bibelspieltage

 

Auch in diesem Jahr möchten wir Euch Kinder wieder herzlich zu den Bibelspieltagen einladen! Wir fahren vom 21.- 23.09.2018 (Freitag bis Sonntag) mit einem Bus zum Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig, Charlottenhofstraße (Tel. 02054/93760-0 und www.altfrid.de). Das ist ein sehr schönes Haus inmitten von Wald und Wiesen. Dort wollen wir aus der Bibel erzählen, spielen, basteln, singen, malen und feiern. Die Leitung hat Yvonne Lichtenberg zusammen mit anderen Erwachsenen und Jugendlichen. Die Kosten für Fahrt, Übernachtung und Verpflegung betragen 60 €. Der Betrag kann bei Bedarf ermäßigt werden. Taschengeld ist nicht erforderlich. Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr zurzeit ins 2., 3., 4. oder 5. Schuljahr geht. Wenn ihr schon älter seid, dann kommt es darauf an, ob es noch freie Plätze gibt. Anmelden könnt ihr euch (mit Teilnehmerbeitrag) donnerstags während der Gruppenstunden (16.00 – 18.00 Uhr) im Gemeindeheim in Mündelheim, Uerdinger Str. 183a oder in den Gemeindebüros St. Dionysius, Tel. 75999161 oder Serm Tel. 787936 oder unter pfarrbuero  (at) pfarrei-judas-thaddaeus.de.

(Teilnahme in der Reihenfolge der Anmeldungen!)

Anmeldeformulare und weitere Infos findet Ihr unter http://www.muendelheim.de/kath/Downloads/Dokumente/Anmeldung_BiSpiTage2018.pdf.

Weitere Hinweise auf dem Plakat.

 

 

12 vor 12

 

Wir laden ein zu einer kurzen Pause freitags in der Kirche St. Judas Thaddäus, Bucholz.

Immer um 12 vor 12 mit Denkanstößen, Überraschendem, Nachdenklichem und neuen Blickwinkeln

am 17. und 24.08.2018

 

 

Abendgebet

 

Herzliche Einladung zum Abendgebet – Zeit für mich – Zeit mit Gott am Montag, 20.08.2018 um 20.15 Uhr in der St.-Franziskus-Kirche in Großenbaum.

Sind Namen Schall und Rauch? Ist das Thema an diesem Abend – Es geht um die Bedeutung von Namen und die Entdeckung der Namen Gottes in der Bibel.

 

 

Schulmaterialkammer

 

Die Schulmaterialkammer Süd bereitet sich auf die Verteilung von Schulmaterial an Schüler und Schülerinnen der Klassen 1-13 vor, deren Eltern Hartz- IV Empfänger sind oder Kindergeldzuschlag erhalten. Nachweise müssen vorgelegt werden.

Die Ausgabe ist vom 27. bis 31.08.2018, jeweils in der Zeit von 15.00 bis 17.30 Uhr im Caritascentrum Süd, Sittardsberger Allee 32.

Das Angebot bezieht sich auf die Stadtteile des Duisburger Südens: Mündelheim, Serm, Hüttenheim, Ungelsheim, Huckingen, Buchholz, Wanheim, Bissingheim, Großenbaum und Rahm. Achtung: Berechtigte Schüler aus dem Stadtteil Wanheimerort erhalten das Schulmaterial in der Schulmaterialkammer Mitte, Brückenstr. 30, in Hochfeld.

Kontakt: Horst Ambaum, Tel. 0203 761427, h.ambaum (at) t-online.de

 

 

Bibel-getanzt-Nachmittage

 

„Bibel-getanzt-Nachmittage“ - Tänze zum Alten und Neuen Testament

ist ein Angebot für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Interessierte.
Wir tanzen zu biblischen Texten aus dem Alten und Neuen Testament.
Die einzelnen Schriftstellen können uns ermutigen unser Leben mit Gott tanzend zur Sprache zu bringen.
Leitung hat Sr. Bernadett Maria Kramer SND, Gemeindereferentin, Tanzpädagogin mit Ausbildung Bibel getanzt Institut St. Dominikus, Speyer

Termine: am 30.08., 13.09.; 15.10. und am 13.12.2018
Immer von 14.30 bis16.00 Uhr
Am 01.10.2018 um 15.00 Uhr: Mitgestaltung beim Patronatsfest im Hospiz

Ort: im Malteser Hospiz St. Raphael, Rembergerstr. 36, 1. Obergeschoss

Infos bei: Sr. Bernadett Maria Kramer SND, Malteserstift St. Hedwig, Duisburg-Huckingen, Albertus-Magnus Str. 37, Tel. 0203 75 52 615

 

 

Glauben mitteilen - Gott zur Sprache bringen

 

Zunächst einmal ist es die Aufgabe eines jeden getauften und gefirmten Christen seinen Glauben zu teilen und auch mitzuteilen. Dies wird gerade heute immer wichtiger, da es nicht mehr so selbstverständlich ist über Gott zu reden. Wir überlassen das Reden von Gott gerne den bezahlten Christen und dann am liebsten noch den Geweihten.

Aber in den letzten Jahren wurde der Wunsch immer lauter, das Reden über Gott und Glauben in den Gemeinden zu stärken und intensiver mit den Lebenserfahrungen der Menschen in Verbindung zu bringen. Wir erleben das zwar schon immer wieder in der Katechese, der Begleitung von Kommunionkindern und Firmlingen und in Andachten und Wortgottesdiensten, die von Ehrenamtlichen gehalten werden, doch im sonntäglichen Gottesdienst gibt es das bisher noch nicht. Bisher, denn künftig werden wir in unseren Gemeinden vermehrt Frauen und Männern Raum bieten, unsere Gottesdienste durch eigene Ansprachen und persönliche Glaubenszeugnisse zu bereichern. Ziel ist es, das öffentliche Sprechen über Glaubenserfahrungen zu intensivieren.

In unserer Pfarrei hat sich dazu ein Kreis gebildet, der sich gemeinsam mit dem sonntäglichen Evangelium auseinandersetzt. Das ist eine sehr intensive und frohmachende Erfahrung. Anschließend übernimmt dann eine oder einer die Aufgabe mit Hilfe der gemeinsamen Gedanken des Abends, sein Glaubenszeugnis für die Messfeier zu formulieren und es an dem entsprechenden Sonntag mit der Gemeinde zu teilen. Diese Glaubenszeugen werden immer wieder in anderen Kirchen unserer Pfarrei sich im Gottesdienst beteiligen. Am Wochenende 01./02.09.2018 wird Rainer Bertram das Glaubenszeugnis halten. Er wird Pfarrer Winkelmann begleiten, d.h. in den Gottesdiensten, die Pfarrer Winkelmann hält, sein Glaubenszeugnis geben.

 

 

AusZeit mit Gott

 

An jedem 1. Donnerstag im Monat können Sie sich für eine Stunde eine AusZeit nehmen: vom Alltagstrubel, von Termindruck, von vielen Worten, die man hören oder sprechen muss. Um 18.00 Uhr treffen wir uns in der Kirche St. Franziskus und genießen vor der Monstranz eine Zeit der Stille, in der man zur Ruhe kommen und einfach vor Gott da sein kann. Eine der Tageslesungen bietet einen Impuls an, den man mit ins persönliche Gebet nehmen kann. Ansonsten gibt es drei Lieder, die die Zeit einrahmen, und ein gemeinsames Gebet. Diejenigen, die regelmäßig teilnehmen, empfinden diese Stunde als sehr wohltuend. Wer Sehnsucht danach hat, einmal dem Lärm und den Verpflichtungen zu entfliehen, um bei sich zu sein und Gottes Nähe zu suchen, findet mit der „AusZeit mit Gott“ ein Angebot dazu.

Der nächste Termin:  06.09.2018, 18.00 Uhr.
Verantwortlich: Renate Röttger

 

 

Bibel teilen

 

Auch in diesem Jahr findet wieder das "Bibel teilen" statt und zwar am 2. Dienstag im Monat, jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Huckingen (Angerhauser Str. 91).

Hier die Termine für 2018:
11.09.; 09.10.; 13.11.; 11.12.

Informationen: Christa Blokesch (GRef (at) herz-jesu-serm.de).

 

 

Segen für neues Leben

 

In der Kapelle des St.-Anna-Krankenhauses finden am Donnerstag, 11.10.2018, um 19.00 Uhr, wieder eine Segnungsfeier für neues Leben statt.

Weitere Infos auf dem Plakat

 

 

Sechster Tag der Ehejubiläen in St. Judas Thaddäus

 

Die Pfarrgemeinde St. Judas Thaddäus lädt auch 2018 wieder alle Ehepaare, die in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiern, am Samstag, 27.10.2018 zum Tag der Ehejubiläen ein.

Der besonders gestaltete Gottesdienst findet um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Judas Thaddäus, Buchholz, statt. Im gemeinsamen Gebet wird das Eheversprechen erneuert und am Schluss der Eucharistiefeier haben alle Ehepaare die Gelegenheit, einen individuellen Trausegen zu empfangen. Musikalisch gestaltet wird dieser Gottesdienst vom Kirchenchor der Pfarrgemeinde St. Judas Thaddäus unter der Leitung von Ulrich van Ooy.

Nach dem Gottesdienst lädt die Pfarrgemeinde die Paare zu einem kleinen Umtrunk in der Kirche ein.

Zur Vorbereitung dieses Gottesdienstes bittet das Vorbereitungsteam, sich telefonisch, schriftlich oder per Mail bis zum 07.10.2018 im Pfarrbüro St. Judas Thaddäus anzumelden. Weitere Informationen liegen in den Kirchen der Pfarrgemeinde aus.

Hier die Kontaktdaten: Pfarrgemeinde St. Judas Thaddäus - Münchener Str. 40a - 47249 Duisburg, Telefon: 0203 578860 0 (Sekretariat), Fax: 0203 578860 70, Mail: pfarrbuero (at) pfarrei-judas-thaddaeus.de

 

 

Sammelaktion

 

Von zehn gesammelten Brillen können sieben wieder auf der Nase landen, wenn sie an den Verein Nangina e.V. in Witten gespendet werden. Dafür setzt sich der Essener Gerhard Witzel, Pastor im Ruhestand, seit vielen Jahren ein. Im Andenken an den blinden Bettler Bartimäus, der in Jericho von Jesus geheilt wurde, ruft er nun zum Bartimäussonntag im Bistum Essen auf, der am 28.10.2018 stattfindet.

In den Gemeinden sollen bis dahin gebrauchte Brillen und Hörgeräte für Afrika gesammelt werden, ebenfalls entwerte Briefmarken und gebrauchte Handys.

Wir schließen uns dieser Aktion an und bitten Sie, Ihr Sammelgut in Ihrer Kirche, im Gemeinde- oder Pfarrbüro abzugeben.

 

 

Trauercafé

 

Im Trauercafé des Caritascentrums Süd, Sittardsberger Allee 32, Buchholz, können Menschen, die sich in unterschiedlicher Weise mit ihren persönlichen Trauersituationen befassen und Unterstützung benötigen, miteinander bei einer Tasse Kaffee oder Tee ins Gespräch kommen, Atem holen, Kraft schöpfen, ausruhen, verweilen, oder einfach nur da sein. Hier ist Platz für das, was die Trauernden bewegt, unabhängig vom Alter, der Nationalität und Konfession. Außerdem ist es ein kostenfreies Angebot, zu dem man sich nicht anmelden muss.

Das Trauercafé findet jeden vierten Montag im Monat in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr statt.

Die Gesprächsgruppe wird von einer geschulten Trauerbegleiterin ehrenamtlich begleitet.
Kontakt: Horst Ambaum, Tel. 0203 761427, h.ambaum (at) t-online.de

 

 

Passionsspiele Oberammergau 2020

 

... und unsere Pfarrei ist dabei!

Im Jahr 2020 führt die Gemeinde Oberammergau zum 42. Mal die Passionsspiele auf, das die Bewohner in einzigartiger Kontinuität durch die Jahrhunderte getragen haben. Begonnen hat das alles 1633. Mitten im Dreißigjährigen Krieg, nach monatelangem Leiden und Sterben an der Pest, gelobten die Oberammergauer alle 10 Jahre das „Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesu Christus“ aufzuführen.

Zusammen mit dem Katholischen Ferienwerk Oberhausen plant nun die Pfarrei eine Fahrt nach Oberammergau vom 20. bis 25. Juli 2020. Neben dem Besuch der Passionsspiele am zweiten Tag der Reise sind noch Fahrten ins Stubaital, Innsbruck und eine Dolomitenrundfahrt nach Südtirol vorgesehen. Gewohnt wird in ***-Hotels im Raum Oberammergau und in Schönberg, Stubaital. Im Preis von 895 €, im Doppelzimmer und 995 € im Einzelzimmer sind Leistungen für Fahrt, Hotelunterkunft, Halbpension, Qualifizierte Führungen, Eintrittskarten zu den Passionsspielen (im Wert von 150 €), Textbuch, Abendessen in der Pause der Passion, Kurtaxe, Versicherung gegen Krankheit u. Unfall, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung enthalten.

Weitere Informationen gibt es im Pfarrbüro, Tel. 5788600, email: pfarrbuero (at)   pfarrei-judasthaddaeus.de oder über Pfarrer Roland Winkelmann, email: Roland.Winkelmann (at) web.de.

 

 

Pfarreientwicklungsprozess

 

 

Die Pfarrgemeinde hat Ihr Votum zum Pfarreientwicklungsprozess an das Bistum geschickt. Hier weitere Informationen:

 

Pressemitteilung

Votum

 

Der Pfarreientwicklungsprozess in der Pfarrei St. Judas Thaddäus ist derzeit in einer intensiven Phase. Hierbei sind neben Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat, Pastoralteam und Mitarbeitern des Bistums zahlreiche Gemeindemitglieder in Arbeitsgruppen eingebunden. Damit nehmen viele Menschen am Entscheidungsprozess und an der Entwicklung der Pfarrei teil. Ein Koordinierungsausschuss bündelt die Ergebnisse und erarbeitet ein Votum, das nach seiner Verabschiedung durch Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand Ende 2017 dem Bischof vorgelegt werden soll.

Die demographische Entwicklung und die Entwicklung der Katholikenzahl im Duisburger Süden haben dazu geführt, daß sich die Zahl der Katholiken der Pfarrei St. Judas Thaddäus seit ihrer Gründung deutlich reduziert hat. So ist die Gläubigenzahl von 30.000 in 2006 auf aktuell 25.000 gesunken. Perspektivisch werden im Jahr 2030 weniger als 20.000 Katholiken im Duisburger Süden leben.

Derzeit unterhält die Großpfarrei St. Judas Thaddäus 10 Kirchen und 10 Gemeindeheime sowie Pfarrhäuser und Büchereien. Der Bestand dieser Immobilien rührt aus einem Bedarf aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts und entspricht nicht mehr den gesunkenen Katholikenzahlen.

Im Zuge der knapper werdenden Finanzmittel und der zu erwartenden hohen Instandhaltungskosten der Immobilien hat die Pfarrei St. Judas Thaddäus im vergangenen Jahr den Pfarreientwicklungsprozess eingeleitet, um Konzepte für das zukünftige kirchliche, religiöse und spirituelle Leben im Duisburger Süden zu entwickeln und die dafür notwendigen Strukturen und Ressourcen zu ermitteln.

Dabei sollen u.a. alle Immobilien der Pfarrei mit dem Ziel überprüft werden, ob sie eine nachhaltige, solide und finanziell tragfähige Grundlage für kirchliches Miteinander haben oder ob auf sie verzichtet werden kann bzw. muss.

Diese Überprüfung wird zur Aufgabe ungefähr der Hälfte der Gebäude, also Kirchen und Gemeindeheime, führen. Dabei werden als wesentliche Kriterien berücksichtigt: eine weiterhin flächendeckende Präsenz katholischer Einrichtungen in der Pfarrei, die Verteilung der Gläubigen, die Erreichbarkeit der Standorte für die Gläubigen, örtliche Gegebenheiten, die Zahl der Gottesdienstbesucher und die Aktivitäten der Gemeinden.

Ebenso intensiv gehen wir auch der pastoralen Frage nach, wie wir in unserer Pfarrei in Zukunft auf eine moderne und neue Art Kirche sein können und wollen. So fragen wir uns unter anderem, wie wir mit den Menschen in unserer Pfarrei in Kontakt kommen, die wir bislang noch nicht erreichen. Und wir diskutieren, welche seelsorgerischen Angebote wir in Zukunft weiterführen – und welche wir neu entwickeln sollen.

Am Samstag, 01.04.2017, haben sich die Mitglieder von Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Pastoralteam über erste konkrete Vorschläge informiert, die von den jeweiligen Gremien erarbeitet worden sind. Dabei zeigte sich, dass die Vorstellungen des Pfarrgemeinderats (das für die Seelsorge mitverantwortliche Gremium) und des Kirchenvorstands (das für Haushalt und Finanzen verantwortliche Gremium) nicht weit auseinander liegen. In den weiteren Überlegungen wird es nun darum gehen, endgültig die Standorte zu benennen, die erhalten und für die Zukunft gestärkt werden sollen.

Alle Katholiken der Pfarrei St. Judas Thaddäus sind eingeladen, den Pfarreientwicklungsprozess trotz manch schwerer Entscheidungen als Chance und Aufbruch für die gemeinsame Pfarrei zu begreifen. So kann der Weg in die Zukunft gelingen, um in unserer Pfarrei kirchliches Leben, Seelsorge und Glauben für die Menschen neu erfahrbar zu machen.

 

   

 

Herz-Jesu-Gruppierungen im Internet

 

Folgende Gruppierungen unserer Gemeinde sind im Internet vertreten (ohne Garantie der Vollständigkeit):

(teilweise externe Links; siehe Rechtshinweis!)

Kfd (Katholische Frauengemeinschaft)

KöB (Pfarrbücherei)

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfadfinder

kfd

Bücherei
(Köb)

Bibel
konkret

Archiv